Das Sortiment

„Da wir mit reinen Naturprodukten arbeiten, kann das Sortiment saison- und jahresabhängig variieren". Genau wie die Winzer sind auch die Brenner vom Verlauf der Jahreswitterung abhängig. Speziell gegen Ende der Reifung brauchen fast alle Früchte eine warme Trockenperiode um das Aroma voll entfalten zu können. Voraussetzung für einen Spitzenbrand ist neben der Brennkunst und einer exzellenten Sensorik das qualitativ hochwertige Grundprodukt. Daher haben sie zu den Obstlieferanten ein ganz besonderes Verhältnis. Marillen kommen aus der Wachau, die Kirschen aus der Steiermark, alles andere - wenn es nicht wie die Vogelbeere quasi vor der Haustüre wächst - aus verschiedenen Regionen Tirols, wobei der Zwetschke aus Stanz meist der Vorzug gegeben wird. Dazu gesellen sich auch Holunder-, Trauben-, Himbeerbrände u.v.m.