Die Herstellung

Die handgepflückten und stets frisch angelieferten Früchte werden nochmals sorgfältig gereinigt und dann sofort sortenspezifisch eingemaischt. Nach der entsprechenden Gärzeit wird die Maische mit dem Kolonnen - Brennverfahren im Kupferkessel gebrannt.

Brennkunst, Erfahrung und die sprichwörtlichen Sinne der Brennmeisterin werden hier aufs Höchste gefordert.

Das sorgfältige Trennen von Vor- und Nachlauf sorgen für das perfekte Herzstück der edlen Brände. Doch damit nicht genug. Jeder Brand muss, um sein volles, naturbelassenes Aroma entfalten zu können, eine gewisse Phase der Reife mitmachen.

Dazu werden die jeweiligen Produkte in Glasballons gefüllt, in denen der oft auch jahrelange Ausbau stattfindet. Bevor es in die Flasche geht, werden alle Brände mit reinstem Bergquellwasser herabgesetzt.

Das bedeutet dass die Volumenprozente entsprechend  dem besten Geschmack des Produktes reduziert werden. Und  dann geht es - wie könnte es anders sein - von Hand in die eigens für den Glaserhof manufakturgefertigten Flaschen.